News

Di 06.06.2006 22:11 - Grönefeld verlor nach guter Vorstellung mit 5:7 und 2:6!
TROTZ GUTEM SPIEL KEINE CHANCE GEGEN JUSTINE HENIN-HARDENNE

Anna-Lena Grönefeld begann durchaus nervös auf dem Court Suzanne Lenglen, dem größten, auf dem sie bislang gespielt hat. Und zudem bis auf den letzten Platz besetzt. So musste denn die 21-Jährige gleich zwei Mal ihren Aufschlag abgeben bis sie besser ins Spiel fand. Dann aber zeigte sie auch gegen die "große" Justine Henin-Hardenne ihr Potenzial.
Variables Spiel, druckvolle Schläge und gute Ideen brachten ihr beide Breaks zurück, bevor sich dann letztlich in den entscheidenden Momenten die größere Routine Henin-Hardennes durchsetzte. Der Bann war dann gebrochen. Die 24-jährige Belgierin erhöhte das Tempo nochmals und gab Grönefeld fortan kaum mehr eine Chance. Lediglich ein kurzes "Aufbäumen" war noch möglich, doch dem Rebreak folgte der prompte Aufschlagverlust.
Der zweite Satz verlief dann relativ klar zu Gunsten der Titelverteidigerin - aber Grönefeld zeigt Kampfgeist und Entschlossenheit für die Zukunft!

(c)eurosport
ap

Zurück...